Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2014

| 33DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen R O L A N D Fa s h i o n i n B r e m e n Eine modisch-elegante Verbindung Roland Fashion & Grün Gold Club Bremen Pikeur und Esquadron produziert. Bis heute einziges „Multi-Lable-Modehaus“ der Gruppe Was darf Ihre Kundschaft erwarten, wenn sie Ihr Haus betritt? Freundliche Mitarbeiter, die mit Spaß und Einsatzfreude gerne unsere Kunden bera- ten, diesen aber auch gerne alle ge- wünschten Bewegungsfreiräume für ungestörtes „Stöbern“ lassen; individuelle Beratung; modernes Ambiente; umfassen- der Service. Was sind Ihrer Meinung nach die Mode- trends für den kommenden Herbst und Winter? Nach den eher farbenfroheren Vorsaisons wird die nächste Herbst-/Wintersaison so- wohl für die Damen- als auch für die Her- renwelt farblich eher ruhig. Es dominieren dunkle Farben wie Schwarz, verschiedene legante Kleidung verbindet man mit dem Tanszport mehr, als mit den meisten anderen Sportarten. Dies dachten sich auch der Ge- schäftsführer von Roland Fashion, Jochem Hauser und der GGC Vorsit- zende Jens Steinmann. Seit über 10 Jah- ren nun besteht eine enge Part- nerschaft zwischen dem traditionsrei- chen Modehaus in der Bremer Söge- straße und dem renommierten Grün Gold Club. Beide Seiten pflegen diese Partnerschaft und bei nahezu jeder Veranstaltung sieht man Herrn Hauser, seine Familie und auch Mitarbeiter des Hauses im Publikum. Hier nun ein Interview mit Herrn Hauser rund um Roland Fashion und dem Tanzsport: Herr Hauser, für welche Mode steht Ihr Haus? Wir stehen für hochwertige Damen- und Herrenmode von führenden nationalen und internationalen Modemarken wie bei- spielsweise Hugo Boss, JOOP, Eduard Dressler, La Martina, Armani-Jeans, Airfield, Cambio, Sportalm, Closed, St. Emile, Luisa Cerano, van Laack, Jaques Britt, Repeat, Nice Connection Bei uns finden Sie sowohl sportive Freizeit- mode wie auch gepflegte Business-Mode; immer individuell aus den zum Teil sehr großen Kollektionen der Lieferanten aus- gesucht. So kann man bei uns auch immer wieder Teile finden, die man bei Mitbewer- bern nicht finden wird. Seit wann gibt es „Roland Fashion“ in Bremen und wie fing alles an? Gründung 1950 als Einzelhaus für Damen- und Herrenmode; aber bereits 1956 über- nommen von der heutigen bugatti-Holding in Herford und bis heute Teil des Konzerns, der vor allem Herrenmode der Marken Bu- gatti,Eduard Dressler, Atelier Torino und Reitbekleidung und –zubehör der Marken E Grau- und Blau-Abstufungen sowie die die Naturtöne wie Braun oder Schlamm/Khaki. Aufgelockert wird das Ganze mit viel Weiß und Beige/Natur sowie dunkleren Rot- und Grün-Tönen. Immer aber wirken die Stoffe sehr „reich“ und wertig. Es wird viel mit kleinen Details und wertigen Ausstattungen gearbeitet, die die Mode immer wieder in- teressant wirken lässt. Welche Mode ist Ihrer Meinung nach zeitlos? Wirklich zeitlose Mode gibt es meiner Mei- nung nach gar nicht. Natürlich gibt es immer wieder einzelne Artikel oder auch Marken, die auch nach vorübergehendem Bedeu- tungsverlust immer wieder einmal hoch- kommen und dann wieder topaktuell sind. Aber genau gleiche Teile gibt es praktisch nie. Entweder stimmt die Farbe oder der Schnitt aus vorhergehenden „Hochphasen“ nicht mehr und der Laie erkennt deutlich, dass es sich um „ältere“ Teile handelt. TEXT LARS KÜCK Gelungenen Schaufenster-Präsentation in der Bremer Lloyd Passage

Seitenübersicht