Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2014

30 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen sie Unglaubliches vollbringen. Fast nervöser als die beiden scheint in diesem Moment ihr Trainer Roberto. Nach dem Jive brechen dann auch bei Jan und Malika die Dämme und Freu- dentränen kullern über die strahlenden Gesichter. Noch vor der Siegerehrung kommt es zu ersten Interviews, in deren Ver- lauf Jan überwältigt sagt: „Für mich ist es einfach: Tanzen ist mein Leben, somit ist alles einfach für mich.“ Auch Malika steht am Flächenrand Ruth Gerbracht vom Weser-Kurier Rede und Antwort. Es ist einfach ein wundervoller Abend – für Jan und Malika, für die Trainer und alle mitgereisten Fans. Rückblende: Von Beginn ihrer Tanzpartnerschaft haben sie einen genauen Fahrplan im Kopf, den es umzusetzen gilt. Das erste Mal zeigen sich Jan und Malika gemeinsam der Öffentlichkeit beim Forma- tionswochenende 2013 im Februar bei einem Schautanz. Ihr Outfit schlicht und zurückgenommen, schon da erkennt man die persönliche Handschrift dieses Paares auf der Fläche. Das Bre- mer Publikum ist begeistert und schließt sie von Anfang an in sein Tanzsportherz. Roberto und Uta Albanese sowie Jens Stein- mann ist ein guter Coup gelungen, der gleich am Flächenrand für ordentlich Gesprächsstoff sorgt. Erster Wettkampfauftritt dann bei der Norddeutschen Meisterschaft S-Latein 2013, die sie souverän gewinnen. In dieser kurzen Zeitspanne haben sie sich enorm weiterentwickelt im Vergleich zu ihrem Showauftritt und das Ende der Fahnenstange – siehe oben – ist noch lange nicht erreicht. Jan läßt sich bei der Siegerehrung der Nord- deutschen sogar dazu hinreißen, daß sein Ziel für das Jahr 2013 das Erreichen des Finales der DM S-Latein ist. Eine Äußerung mit Gewicht, die man so nicht tätigen würde, wenn man nicht ein sehr gutes Gefühl beim Tanzen spüren würde. Und tatsäch- lich, sie schaffen es: auf Anhieb erreichen sie das Finale bei der DM 2013 und belegen den sechsten Platz. Ein erstes Etappen- ziel ist erreicht. Ihr Plan, den sie mit ihren Trainern geschmie- det haben, ist bis hierhin aufgegangen. Dieses Paar hat einfach eine tolle Ausstrahlung auf dem Parkett und dabei ordnen sie ihr gesamtes Leben dem Tanzsport unter. Neben nationalen Turnieren wie z. B. die GOC, wo sie bei den Rising Stars Latin einen hervorragenden dritten Platz belegen, machen sie auch international auf sich aufmerksam mit Starts in ganz Europa, wo sie auch fast immer das Finale oder mindestens das Semifinale erreichen. Somit steigern sie ihren Bekanntheitsgrad ungemein und als netter Nebeneffekt klettern sie auch stetig die nationale und internationale Rangliste weiter nach oben. Natürlich müs- sen sie auch auf ihrem Weg mal kleine Rückschläge hinnehmen, aber das bestärkt sie nur, auf dem eingeschlagenen Weg wei- ter zu gehen. Sie hadern nicht mit den Ergebnissen sondern nehmen sie professionell an und konzentrieren sich auf die wei- tere Verbesserung ihrer Performance. Dieses Paar ist auf dem besten Wege, positiv auf sich aufmerk- sam zu machen und ihre gemeinsame Tanzsportkarriere läßt auf weiterhin beeindruckende Ergebnisse hoffen. Dabei ist es ihr großer Vorteil, daß sie sehr harmonisch und respektvoll mit- einander umgehen. Sie haben eine absolut positive Ausstrah- lung, auf und neben der Fläche. Es ist immer eine große Freude, ihnen beim Tanzen zuzuschauen. J a n D v o r a c e k & M a l i k a D z u m a e v

Seitenübersicht