Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2014

| 29DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen "Roberto, ich habe keine Dame, hast Du eine für mich?" So oder ähnlich fängt die Erfolgsgeschichte von Jan und Malika an. Die Frage stellt Jan vor ca. 20 Monaten Roberto bei einer Trai- ningseinheit in Tschechien, wo Roberto Albanese als Gasttrai- ner eingeladen ist. Roberto geht vor seinem inneren Auge alle Tanzdamen durch, die ihm bekannt sind und bleibt bei Malika hängen. Er startet seine Mission und knüpft Kontakt zu ihr. Dumm nur, Malika hat gerade die Tanzschuhe an den berühmt- berüchtigten Nagel gehängt und will sich nun ihrem Studium widmen. Nun ist es müßig, an dieser Stelle die Geschichte von dem Rattenfänger aus Hameln zu bemühen, doch irgendwie ist Roberto die moderne Interpretation dieses Rattenfängers. Weit über die deutschen Grenzen ist er bekannt und genießt in der Tanzwelt einen ausgezeichneten Ruf. Und dieser ist auch schon bis zu Malika vorgedrungen. Roberto weiht sie in sein Konzept "Tanzpartnerschaft mit Jan" ein und braucht sie nicht lange zu überzeugen. Sie stimmt einem Probetraining zu - ein neues Spitzenlateinpaar ist geboren - na ja, in dem Moment erstmal noch ganz in den Kinderschuhen. Doch alle Beteiligten erken- nen schnell das große Potential, das in dieser Partnerschaft schlummert. Von Anfang an stimmt die Chemie zwischen den beiden und so können sie von Beginn an ohne große Rei- bungsverluste konzentriert und fokussiert das gemeinsame Training aufnehmen. Vorläufiger Höhepunkt – Deutsche Meisterschaft S-Latein 2014 in der Seestadt Bremerhaven. Jan und Malika tanzen groß auf und ernten die Früchte ihres Trainings. Unter den glänzenden Augen ihrer Trainer Roberto und Uta Albanese holen sie sich souverän den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Bis zum letzten Takt des Jive geht das Paar hoch konzentriert zu Werke. Sie haben die letzten Monate auf diesen einen Zeitpunkt hingearbeitet. Auch ihre vielen, mitgereisten Fans ließen sie nicht von ihrem vorgezeichneten Weg abweichen. Dabei ver- stehen sie es charmant, ihre Fans in ihren DM-Tag mit einzu- binden, sie finden für jeden einen kurzen Augenblick der Aufmerksamkeit, sind dabei immer authentisch. Nichtsdesto- trotz schaffen sie sich immer den nötigen gemeinsamen Raum kurz bevor sie auf die Fläche gehen. Dabei lassen sie sich auch nicht von dem Kamerateam irritieren, das sie den ganzen Tag auf Schritt und Tritt begleitet. Nahziel ist das Erreichen des Fi- nales, wie bereits im vergangenen Jahr (sechster Platz). Schon nach der ersten offenen Wertung zeichnet sich ab, daß sie ihr letztjähriges Ergebnis wohl toppen werden. Dies nehmen sie professionell auf und es beflügelt sie, weiter auf Angriff zu tan- zen. Von Anfang an zeigen sie große Präsenz auf der Fläche, man kann sie einfach nicht übersehen. Nach jedem Tanz ziehen sie sich sofort mit Roberto und Uta zurück und besprechen den nächsten. Sie sind eine verschworene Gemeinschaft und haben einen Plan. Vor dem letzten Tanz ist praktisch schon klar, daß J a n D v o r a c e k & M a l i k a D z u m a e v Jan Dvoracek & Malika Dzumaev Ein Traum wird wahr TEXT LARS KÜCK FOTOS TANZSPORTBILDER.DE Malika hat eine fantastische Ausstrahlung auf der Tanzfläche

Seitenübersicht