Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2014

22 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen Ya n i s M a r s h a l l - D a n c i n g o n H i g h h e e l s Ein weiterer Star dieser neuen Bewegung ist Yanis Marshall. Der gerade einmal 24-jährige Franzose hat sich innerhalb weniger Jahre und dank cleverem Selbstmarketing zu einem wahren In- ternet Star entwickelt. Typisch für seine Generation nutzt er ganz selbst-verständlich die sozialen Netzwerke, um sich ra- send schnell eine Fangemeinde aufzubauen und seinen Stil und Namen weltweit zu verbreiten. In Südfrankreich geboren schickte ihn seine tanzbegeisterte Mutter zu Rosella Hightowers berühmter Akademie in Cannes, Mitschüler erinnern sich, dass er im klassischen Ballett nicht besonders gut war und viel gehänselt wurde, weil man doch „mit 12 nicht schon so schwul sein kann". Doch Yanis kann dar- über lachen, mit 15 erhält er sein Diplom mit besonderer Aus- zeichnung im Jazz Dance. Kurz darauf dreht er schon fürs Fern- sehen. In der französischen Telenovela "Sous Le Soleil" besitzt eine der Hauptfiguren eine Tanzschule, in einigen Szenen kann man den jungen Yanis im Hintergrund tanzen sehen. 2011 be- wirbt er sich bei "La meilleure danse", einer Castingshow ver- gleichbar mit dem deutschen „Supertalent“, und wird Zweiter. Ein Trip nach New York und Workshops mit Sheryl Muramaki, der Choreografin von Lady Gaga und Beyonce, sind für Yanis wegweisend: er entdeckt Street Dance und beginnt, seinen ei- genen Stil zu entwickeln. Er verehrt Pop Diven wie Madonna, Beyonce und Kylie Minogue, zu deren Songs er seine Choreo- grafien tanzt. „Was meinen Musikgeschmack betrifft, bin ich ein wahres Klischee!“ kokettiert Yanis gerne mit seiner sexuellen Orientierung. Und wann kamen die High Heels? „Ich habe mir einfach gedacht, warum nicht?“, lacht er. Dass sich die Absätze wunderbar als Mar- kenzeichen eignen, hat er dann schnell gemerkt. Ein Video, in dem Yanis mit zwei Freunden an verschiedenen Orten in Paris zu den Spice Girls tanzt, verbreitete sich rasend, mittlerweile wurde es 4 Millionen mal angeklickt. Als Yanis 2010 im Pariser Studio Harmonic zu unterrichten begann, kamen zu seinem Kurs 4 Schüler. Doch er ließ sich nicht beirren. Heute sind seine Stunden zum Bersten voll, bis zu 300 Tän- zer drängeln sich, er reist für seine Work- shops um die ganze Welt, unterrichtet in China, Mexico, London, Brasilien - bis 2016 ist er so gut wie ausgebucht. Jede Choreografie wird gefilmt und ins Internet gestellt. Dann verselbständigt sich die Marke Yanis Marshall: All seine Fans und Schüler verbreiten die Videos, teilen sie mir ihren Freunden, so erreicht Yanis ein riesiges Publikum, seine Facebook Seite hat 50.000 Follower, sein YouTube Kanal 25.0000 Abonnenten. Und manchmal hilft Dancing on Highheels Yanis Marshall

Seitenübersicht