Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2013

| 49DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen T a n z a r e n a B r e m e n m e e t s S a l s a as Wort Salsa heißt frei über- setzt „Soße“, aber welche Zu- taten in diese „Tanz-Soße“ gehören und welche Ge- schichte dahinter steht ist vie- len nicht bewusst. Salsa ist eine Fusion von alten europäischen Hoftän- zen, afrikanischen Rhythmen und dem ame- rikanischen Big Band Jazz. Tatsächlich ist es so, dass die meisten Zutaten, die im Laufe der Zeit zum Salsa zusammengemischt wurden, aus Kuba bzw. der Karibik stam- men. Willie Colon sagte einmal über den Salsa: “Salsa ist kein Rhythmus, er ist ein Konzept. Ein offenes, viel umfassendes, mu- sikalisches, kulturelles und sozialpoliti- sches Konzept.” Natürlich gehört auch eine große Portion Leidenschaft mit in die Soße, damit sie pi- kant wird. Salsa ist das Sinnbild für das Spiel zwischen Mann und Frau. „Man muss sich auf seinen Tanzpartner einlassen und ein Stück seiner Seele preisgeben“, so Alexander Martens Salsalehrer der Tanza- rena. So ist es nicht verwunderlich, dass das Knistern oft nicht nur auf der Tanzfläche stattfindet, sondern viele Tanzpaare auch privat Paare sind. Salsa kam erst Anfang der 1980er Jahre nach Deutschland und hat mittlerweile, be- sonders in Ballungszentren, eine sehr aktive Szene. In größeren Städten kann man na- hezu jeden Tag aus verschiedenen Salsa- Partys wählen. Fast jede Tanzschule bietet inzwischen auch Salsaunterricht an. Die drei ältesten und größten deutschen Salsa- zentren sind Berlin, München und Stuttgart. Eines der größten Salsa-Festivals Europas findet alljährlich im Sommer in Hamburg statt. Auch in Bremen ist Salsa sehr gefragt und man kann fast jeden Abend zu einem Sal- saabend machen. Es hat sich über die letz- ten Jahre hinweg eine immer größer werdende Szene entwickelt. Natürlich bie- tet auch die Tanzarena, eine der größten Tanzschulen Bremens, Salsa-Kurse auf den unterschiedlichsten Niveaus an. Dabei sind auch die Tanzabende „Walzer meets Salsa“ an jedem ersten Samstag im Monat ein fe- ster Bestandteil, der Salsa-Party-Szene ge- worden. Das besondere an der Bremer Salsa-Szene ist, dass hier eine sehr fami- liäre Atmosphäre herrscht viele Tänzer sich mehrmals die Woche auf den Partys treffen. Neben dem Spaß-Faktor kann man hier das Gelernte anwenden. Salsa hat viele verschiedene Stilrichtungen wie z.B. New York-, Cuban-, L.A.-, Colum- bian-, Mambo- und den Cumbia- Style. Je- doch sind die beiden erstgenannten Stilrichtungen die populärsten. Sie unter- scheiden sich grundlegend durch die un- terschiedliche Tanzweise. Beim Cuban-Style tanzt man kreisend, wohingegen man beim NY-Style auf einer „gedachten“ Linie tanzt. Im Cuban Style bestimmen außerdem Wik- D TEXT ALEXANDER MARTENS FOTOS DENNIS HEIDE Deutsche Vizemeister in Salsa - Alex und Kim aus Bremen

Seitenübersicht