Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2013

iest man die Vita von Franzi und Dennis, so kann man nur zu einem Ergebnis kommen – zwei Wege führen zu einem gemeinsamen Ziel. Franzi be- schreibt ihren Beginn im Tanzsport wie folgt: Mit 14 ging ich, wie wahrscheinlich die meisten, in eine Tanzschule um mit Freunden und Mitschülern einen Anfängerkurs zu besuchen. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich mit Tanzen nicht viel am Hut. Pferde waren bis da meine Leidenschaft. Ganz Mädchen eben ;) Tanzen machte mir von Anfang an soviel Spaß, dass schnell klar war, dass ich weiter mache. So durchlief ich die üblichen Kurse und landete schließlich in der Lateinformation der Tanzschule. Die Lateinformation wechselte dann aus verschiedenen Gründen den Verein und so landeten wir alle im Grün-Gold-Club Bremen. Hier fand ich dann auch einen Tanzpartner fürs Einzeltanzen und nach kurzer Zeit stand das erste Turnier in der D-Lateinklasse an. Mit 21 musste ich das Tanzen aus verschiedenen privaten Gründen aufge- ben. Nach vier langen Jahren konnte ich dann endlich aufs Parkett zu- rückkehren. Ich probierte es noch einmal kurz in der Lateinforma- tion, merkte dann aber schnell, dass ich dazu keine Lust hatte. Durch einen glücklichen Zufall fand ich einen interessierten Part- ner für die Standardsektion. Haiko hatte schon A-Klasse getanzt. Und so stürzten wir uns hoch motiviert ins Training. Bis zum ersten Turnier verging allerdings ein Jahr. Die ersten Turniere waren eher erfolglos, aber dann ging es richtig gut. Nach 1,5 Jahren schafften wir den Aufstieg in die S-Klasse. Ich war glücklich und Haiko hing, völlig überraschend, den berühmten Tanzschuh an den Nagel. Nun stand ich da und kein Tanzpartner war in Sicht. Nach langer Suche (drei Jahre) fand sich ein neuer Herr. Der war allerdings völlig an- ders motiviert und auch kaum bereit Einsatz zu bringen. Kurz vor unserem ersten Turnier tauchte Dennis beim Training auf. Er war auf der Suche nach einer Tanzpartnerin. Ich überlegte nicht lange und beendete die aktuelle Tanzpartnerschaft, um mit Dennis neu zu beginnen. Und das war eine super Entscheidung. Bei Dennis beginnt der Tanzsport schon viel früher, sein Leben ent- scheidend mitzubestimmen: Angefangen mit dem Tanzen hat alles, als ich neun Jahre alt war. Das war ganz schrecklich für mich, da sowohl meine Eltern, mein Bru- der als auch meine Onkel und Tante tanzten. Nur ich nicht! So wollte ich unbedingt tanzen! L Von einer Kindertanzgruppe habe ich mich durch die Tanzschule zum Turniertanzsport durchgeschlagen. Mit 13 Jahren habe ich schon mit dem Turniertanzen begonnen und startete für den Del- menhorster Verein. In der Schülerklasse durfte ich zur Deutschen Meisterschaft und habe Trainer wie Uwe Wartjes (Bremen), Peter Beinhauer (Kader Niedersachsen), Damian Hull (Kader Nieder- sachsen), Wolfgang Opitz (Bundeskader) und Horst Beer (Bremer- haven) kennengelernt. D a s S t a n d a r d p a a r F r a n z i s k a W e t j e n u n d D e n n i s C i o m b e r Zwei Wege führen zu einem gemeinsamen Ziel Das Standardpaar Franziska Wetjen und Dennis Ciomber Dennis und Franzi schauen fröhlich in ihre gemeinsane Tanzsportzukunft | 41DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen TEXT LARS KÜCK FOTOS DENNIS HEIDE

Seitenübersicht