Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2013

12 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen D e u t s c h e M e i s t e r s c h a f t e n d e r Fo r m a t i o n e n Geschafft! Das A-Team wurde mit einer beeindruckenden Leistung Deutscher Meister der Lateinformationen „Perfekt ist es nie, man kann immer noch was verbessern“, so Roberto Albanese kurz nach der offenen Wertung bei der DM For- mationen Latein in Braunschweig. Natürlich war der Jubel riesengroß nach dem erneu- ten Gewinn des DM Titels. Doch dies war eine so typische Antwort des Meistertrai- ners Roberto Albanese. Wer diese DM ge- sehen hat, dem ist klar, diese Aussage bezieht sich auf eine Leistung auf absolutem Weltklasseniveau. Keine andere Mannschaft konnte an diesem Tag dem GGC A Team auch nur annähernd das Wasser reichen. Es ist einfach beeindruckend, wie das Team tolles Einzeltanzen in einer Formation um- setzt. Ein Augenschmaus für jeden Tanzlieb- haber. Zu Recht konnte die Formation dann auch am Ende bei der offenen Wertung sie- ben von neun Einsen auf sich verbuchen und nun zum siebten Mal in Folge den DM Titel gewinnen. Eine mehr als beeindruk- kende Bilanz. Die Grün-Goldenen zeigten von Beginn der Vorrunde an, dass es auch bei dieser Deutschen Meisterschaft kein Vorbeikommen an ihnen gibt. Um dies auch optisch zu unterstreichen, trugen die Herren stolz, dem Supermannzeichen gleich, auf der Brust das GGC Emblem. Selbstbe- wusstsein pur, aber auch Loyalität und Treue zum Verein. Und trotzdem, die von Roberto Albanese getroffene Aussage ist absolut ernst zu nehmen. Er wird weiter an seinem Team feilen und es weiter perfektionieren. Dies wird man schon am 14. Dezember bei der WM Formationen Latein in Bremen sehen. Das zweite Team des GGC in der Bundes- liga steht dem A Team kaum nach. Uta Al- banese liefert ebenfalls seit Jahren mit ihrem B Team blitzsaubere Arbeit in der 1. Bundesliga ab. Sie schafft es jedes Jahr er- neut, Abgänge von Tänzern ins A Team auf- zufangen und mit neuen Sportlern so aufzufüllen, dass die Leistung immer top ist. Auch dieses Jahr sprühte das Team von Beginn an vor Freude und Ehrgeiz. Die lo- gische Konsequenz – auch sie schafften den Sprung ins Finale. Dort lieferten sie ihre beste Leistung des Turniers ab. Sie tan- zen auf Angriff, ohne zu überpowern. Sie mischten also auch mit bei der Vergabe der Medaillen. Am Ende fehlte das berühmte Quentchen Glück für den Sprung auf den dritten Treppchenplatz. Mit einer vier zu fünf Wertung landeten sie auf dem vierten Platz. Doch man darf sich sicher sein, dass diese Formation, allen voran ihre Trainerin, das als Motivation für die kommende Liga- saison sieht und nicht locker lassen, bis sie sich den dritten Platz geholt haben. Das Gesamtergebnis der DM Formationen Latein 2013 in Braunschweig: 1. Grün-Gold-Club Bremen A 1 1 1 2 1 2 1 1 1 2. FG TSZ Aachen / TD TSC D-dorf Rot-Weiß A 2 2 2 1 2 1 2 2 2 3. FG TSZ Velbert / TC Seidenstadt Krefeld A 3 3 4 4 4 3 3 3 4 4. Grün-Gold-Club Bremen B 4 4 3 3 3 4 4 4 3 Deutsche Meisterschaften der Formationen Latein 2013 Ein gelungener Start in die Bundesligasaison TEXT LARS KÜCK FOTOS TANZSPORTBILDER.DE

Seitenübersicht