Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2012

20 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen I n t e r v i e w m i t S a r a h L a t t o n Latton Sarah esucht man Sarah Latton auf ihrer Internetseite, so wird einem eins sofort klar – Tan- zen ist ihr Leben, Tanzen ist ihre Leidenschaft! Am 05. März 1979 erblickte sie mit viel Rhyth- mus im Blut in Gelsenkirchen das Licht der Welt. Doch ihr Tanztalent entdeckt sie erst relativ spät, mit 15 Jahren be- ginnt sie ihre Tanzkarriere. Dann aber startet die quirlige Blondine richtig durch. „Für mich gibt es kein Viel- leicht“, so ihr ganz persönliches Credo. Schon als Schülerin tanzt sie in der La- tein Bundesligaformation vom TD Düs- seldorf Rot-Weiß und nimmt auch an internationalen Turnieren teil. Zu ihrer Formationslaufbahn gesellt sich sehr bald das Einzeltanzen und das nicht minder erfolgreich. Um nur einige ihrer vielen Erfolge aufzuzählen: Finale EM Kür Latein 2010 und 2011, Deutsche Meisterschaft Kür Latein 2006, 2007 und 2008. Dem breiten Publikum wird sie im Jahre 2010 erstmals bekannt. In der 3. Staffel der RTL Serie „Let´s Dance“ zähmt sie den „Tanzbär“ Achim Menzel und die Beide erobern im Handumdrehen das Publikum. Ein Unterfangen, das hinter den Kulissen sehr viel harte Arbeit erfordert und Sarah Latton viel abverlangt. 2011 zeigt sie dem „Checker“, bekannt aus DSDS, wie man richtig tanzt und das sehr er- folgreich. Mit dem Sänger Marc Te- renzi tanzte sie 2012 bei „Let´s Dance“. Doch sie steht im Fernsehen nicht nur vor der Kamera, sondern sie moderiert mit ihrem Fachwissen und ihrer Leidenschaft auch schon einige Tanzveranstaltungen. Die hübsche Blondine hat in ihrem Leben schon vie- les auf die Beine gestellt und erreicht - alles hat mit ihrer Leidenschaft dem Tanzen zu tun. B Sarah, wie bist Du zum Tanzen gekommen? Zum Tanzen bin ich erst sehr spät gekom- men, dafür aber klassisch durch die Tanz- schule! Mit 15 Jahren haben wir uns damals mit der ganzen Klasse angemeldet und ich habe tatsächlich bis zum Goldstar-Kurs durchgehalten! Danach ging alles sehr schnell... Wann wusstest Du, dass Tanzen für Dich Beruf und Berufung wird? Ich habe immer schon viel Sport ge- trieben und war als Kind und Jugendli- che in vielen Sport- vereinen (Turnen, Schwimmen, u.v.m). Nachdem ich aber etwas Turnierluft ge- meinsam mit der Tanzschulformation schnuppern durfte, wusste ich genau, das ist mein Sport und meine Leiden- schaft! Du bist als Einzel- tänzer im Lateinbe- reich in Erscheinung getre- ten, hast Du auch mal Formationstan- zen versucht? Ja, ich bin mit einer Tanzschulformation in der Landesliga in Gelsenkirchen ge- startet und hatte das Glück, dass mich der damalige Bun- destrainer Oliver We s s e l - T h e r h o r n entdeckt und geför- dert hat. Er nahm mich mit nach Düs- DAS INTERVIEW FÜHRTE LARS KÜCK FOTOS RTL TELEVISION, ANDRE DAHMS

Pages