Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2012

12 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen weise vorher in anderen Formationen ge- tanzt. Doch was wäre das Leben ohne Her- ausforderungen? Richtig – es wäre langweilig. Und Langeweile mag unser Chefcoach Roberto Albanese überhaupt nicht. Bei ihm muss immer was los sein. Sonst wird ihm langweilig. Also ran ans Werk und die neue Choreografie erarbeiten, die Musik dazu passend produzieren und ab in die Halle zur Mannschaft. Beim ersten Vor- spielen der Musik, so sagt man sich, wurde es feucht in der Schulsporthalle. Die Trainer hatten den Nerv der Tänzerinnen und Tänzer getroffen. Alle waren sich einig – DAS ist unsere Musik, damit wollen wir wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. Ein kleiner Vorteil, für die nötige Motivation musste nicht mehr gesorgt werden. Doch auch so lag noch jede Menge Arbeit vor ihnen. Es gab kleine Sichtungen, wer passt zu wem auf welcher Position, wie passen die ein- zelnen Charaktere zusammen. Dies ist un- gemein wichtig in einem Sport, wo alle sechzehn Individuen auf der Fläche perfekt miteinander harmonieren müssen. Doch schlussendlich waren alle zufrieden und das Team für die DM in Düsseldorf stand fest. Und was für ein feines Gespür Roberto Albanese bei der Auswahl seiner Mann- schaft hatte, bewies die Formation ein- drucksvoll. Man wollte schon in der Vorrunde ein Ausrufezeichen setzen und mit Volldampf in diese Deutsche Meister- schaft starten. Und das gelang meisterlich. Eigentlich war zu diesem Zeitpunkt schon klar – in dieser Form kann bei dieser DM niemand den Bremern das Wasser reichen. In der Zwischenrunde holte die Formation kurz Luft, um dann im Finale alle Zeichen auf Angriff zu setzen. Und jetzt galt es – noch einmal tanzen, einmal alles aus sich heraus holen, über seine persönliche Gren- zen gehen und dann hat man es geschafft und ist dort angekommen, wofür man mo- natelang geschuftet hat. Die Rechnung ging auf, einmal mehr, nämlich zum sechsten Mal in Folge, sicherten sie sich den DM Titel. Es gab kein Halten mehr, es wurde hemmungslos gefeiert! Doch das ist nun schon wieder einen Monat her. Das Team hat sich auf diesem Titel nicht ausgeruht, im Gegenteil. Der hart er- kämpfte Titel war absolute Motivation, sich noch mehr im Training zu quälen. Jetzt will man den nächsten Schritt gehen und sich die WM Krone wieder holen. Zuletzt gelang das den Grün-Goldenen in 2009 mit „Siamo noi“, was so viel heißt wie „Das sind Wir“. In diesem Jahr gibt es mit dem Thema „Final Countdown“ eine Rückbesinnung auf die Qualitäten des A Teams mit der ganz klaren Aussage – dafür stehen wir, das sind wir! www.ggc-bremen.de Die Weltmeister- schaften der Latein Formationen Sa. 14.12.2013 in der ÖVB-Arena Bremen www.ggcbremen.de C o v e r s t o r y | D a s G G C A - T e a m D

Pages