Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2012

| 33DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen zusichern, kann wohl kaum jemand richtig abschätzen, selbst nicht die übrigen Mitglieder des Orga-Teams. Als 1. Vorsitzender des GGC hat Jens Steinmann natürlich nicht nur die Vertretung der Clubinteressen nach außen zu wahren. Eine min- destens genau so wichtige Aufgabe ist die Betreuung der Mitglie- der, sei es durch Besuche beim Training der vielen Formationen, den Standard- und Lateintänzern oder insbesondere in den Hob- bygruppen, die sich auch freuen, wenn der 1. Vorsitzende sich die Zeit nimmt, mal persönlich ihre Meinung zu hinterfragen. Der GGC hat sehr viele langjährige Mitglieder (z. T. 65 Jahre Mitgliedschaft!), die dem Club die Treue halten und nach wie vor aktiv in den un- terschiedlichen Gruppen in der Oberneulander Landstraße sind. Schön, daß es inzwischen auch viele jugendliche Mitglieder gibt, die auch richtig aktiv ins Turniergeschehen eingestiegen sind. Dies ist für Jens Steinmann, der über 10 Jahre als Sportwart im Vorstand tätig war, eine besondere Freude. Durch die Verbindung zur Tan- zarena – auch eine Verbindung, die Jens Steinmann in Verbindung mit Roberto und Uta Albanese sorgfältig pflegt – kommt immer wie- der Nachwuchs für die Formationen und auch bei den „Einzel- kämpfern“. Apropos Trainer: hier ist der 1. Vorsitzende immer wieder gefor- dert, die Wünsche der Paare mit den Möglichkeiten des GGC „unter einen Hut“ zu bringen. Nicht immer ganz einfach, aber bis- her hat es immer noch gut funktioniert. Auch Verträge mit den Verpächtern unserer Clubräume, der Stadt- halle für unsere Großveranstaltungen, Verkäufe bzw. Verleih von Formationsmusiken und –kleidern Vermittlung, Organisation und Vertragsschließung von Schautänzen für die Formationen, Hotel- M r . P r e s i d e n t - J e n s S t e i n m a n n ier soll einmal versucht werden, die Tätigkeiten im Vorstand des GGC näher zu beleuchten und darüber zu informieren, was sich hinter der nüchternen Be- schreibung der Geschäftsordnung verbirgt. Fangen wir mit dem 1. Vorsitzenden, z. Zt. Jens Steinmann, an: lt. Ge- schäftsordnung hat er folgende Aufgaben: „Der 1.Vorsitzende leitet und repräsentiert den Club, sofern diese Geschäftsordnung, die Satzung oder das Vereinsrecht keine anderen Festlegungen treffen. Der 1.Vorsitzende ist insbesondere verantwortlich für: Vertretung des Clubs in regionalen und überregionalen Verbänden des Tanzsports, Pflege der Kontakte zu bremischen, nationalen und internationalen Institutionen (z. B. Clubs, Verbänden, Behörden, Sponsoren) Führung wichtiger Vertragsverhandlungen (z. B. Clubhaus, Trainer) Organisation und Leitung repräsentativer Veranstalt- ungen (Großturniere usw.) Leitung der Sitzungen des Vorstands Förderung der Clubgemeinschaft Gastronomie“ Von der Repräsentation nach außen her kennen die meisten Mit- glieder sicher Jens Steinmann, zumindest dann, wenn er auf den Großveranstaltungen im Namen des Clubs die Zuschauer und Gäste begrüßt. Damit erschöpfen sich seine Tätigkeiten bei weitem nicht – hier ist nur die bekannte Spitze des Eisbergs zu sehen. Wie- viel Zeit und Mühe, unzählige Gespräche, Diskussionen etc. etc. Jens Steinmann „so nebenbei“, d.h. neben seinem anstrengenden und fordernden Beruf, geführt hat, um derartige Veranstaltungen zu organisieren und durch Sponsoren ab- H Als Präsident des Grün-Gold-Clubs Bremen weiß Jens Steinmann wovon er spricht. War er doch selber erfolgreicher Tänzer im Club mit seiner Partnerin Gunhild Nagel

Pages