Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2011

46 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen J o i n t h e P a r t y | Z u m b a ! DanceSta rs D a s T a n z m a g a z i n a u s B r e m e n I M P R E S S U M Herausgeber Grün Gold Club Bremen e.V. VOGEL & CREW Mediaconsulting Verlag VOGEL & CREW Mediaconsulting Mühlenweg 9, 28355 Bremen Tel. 49 421 200 75 90 hello@vogelundcrew.de Chefredakteur Lars Kück Lars Hendrik Vogel Redaktion & Autoren Susanne Frost Ursula Jarré Christopher Voigt Ramona Willuweit Dana Wartjes Fotografen Waldemar Quella www.tanzsportbilder.de Volker Hey www.sports-picture.net Jasmin Martinez www.Fotografia-la-vida.de Jörg Sarbach www.sarbach.de Gestaltung & Druckvorstufe VOGEL & CREW Mediaconsulting www.vogelundcrew.de Anzeigenleitung Lars Hendrik Vogel lhv@dancestars-magazin.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 01/2011 Druck Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG 28325 Bremen Rechte Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder, Dateien und Daten- träger. Kürzung und Bearbeitung von Beiträgen und Leserbriefen bleiben vorbehalten. Zuschriften und Bilder können ohne ausdrückliche Vorbehalte veröffentlicht werden. Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung und Quellenangabe gestattet. Sämtliche Rechte der Vervielfältigung liegen beim Verlag. ISSN 1869-425X www.dancestars-magazin.de Frage, ob wir schon jemals so geschwitzt hatten. Ich glaube, wir hatten es noch nie. Aber sie zauberte auch ein Lachen auf un- sere Gesichter, als wir geschafft den Saal verließen. Leider bekam ich am näch- sten Tag gleich die Quittung für die un- bemerkt starke Belastung vom Vortag – ich lag im Bett und fragte mich ernsthaft, ob ich jemals aus diesem wieder aufstehen könnte. Doch der zweite Tag stand vor der Tür und ich freute mich schon so auf das Tanzen, dass mir die Vor- freude half, meine müden Muskeln wieder zu bewegen. Weiter ging es also mit Zei- chensprache, denn damit sich die Kunden auf die Musik konzentrieren können, soll nur wenig gesprochen wer- den, mit Grundbewegungen in Cumbia, Raeggaeton, Salsa und Merengue und mit viel Spaß. Am Ende hatten wir es geschafft: nach gut 16 Stun- den Schweiß, Theorie und Konzentration hatten wir beide unser Zertifikat als Zumba-Instructor in der Hand und traten unseren weiten Heimweg nach Bremen an. Voller Elan wieder zu Hause angekommen, ging es dann auch gleich auf die Fläche, denn ich hatte in fünf Tagen meine erste Stunde und hatte mir vorgenommen, etliche Choreographien selbst zu ent- wickeln. Wie ein Zumba Trainer seine Stunde gestaltet, das heißt welche Musik er auswählt und welche Schritte er tanzt, ent- scheidet jeder selbst. Also trai- nierte ich. 35 Stunden später und mit gefühlten fünf Kilo weni- ger auf den Rippen stand ich sehr nervös, mit vielen Schritten und Musikstücken im Kopf vor meiner ersten eigenen Klasse auf der Fläche – mit vielen neuen und einigen bekannten Gesichtern – und nach so viel Aufregung hatte ich in meiner ersten Stunde vor allem eins: Spaß! Dies möchte ich zukünftig gerne mit Ihnen, liebe Leser teilen. Schauen Sie doch mal unter www.tanzarena.de nach, wann der nächste Zumba-Kurs ist und kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie! www.tanzarena.de [ Ich lag im Bett und fragte mich ernsthaft, ob ich jemals aus diesem wieder aufstehen könnte ] D