Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 02.2011

26 | DanceSta rs | Das Tanzmagazin aus Bremen wir einfach nur sitzen, schauen und auf- merksam sind. Das ist Yoga – und das ist absolut beeindruckend! Wie unterrichtest Du Yoga in Deiner Schule „Strala Yoga“ in New York? Wir haben drei Klassen und wollen es so einfach wie möglich halten. BASICS für An- fänger, STRONG ist körperbetont und för- dert das innere Gleichgewicht und RELAX entspannt den Körper und sorgt für einen aufgeschlossenen Geist. Ich lege Wert darauf, daß man sich auf- merksam im Gleichklang mit seinem Atem bewegt. Die Leute werden sehr stark, wenn sie einfach in sich reinhorchen und Körper und Geist sensibilisieren. Wir bewegen uns von innen nach außen und kommen immer wieder auf das Atmen zurück. Yoga bei Strala hat eine entspannte Grund- haltung, je nachdem, ob die Pose einfach oder eher eine Herausforderung ist. Die Leichtigkeit eines jeden Atemzuges und eines jeden Zentimeters der Bewegung för- dert das Ziel, sich innerlich zu finden. So kann man einen starken und schlanken Kör- per von seinem Innersten heraus erreichen und entspannt sich dabei ganzheitlich. Ich glaube, dass dies sehr einfach ist und den Leuten viel Platz lässt, sich selber zu finden, und zwar ohne verworrene Anlei- tungen. Wir leiten die Menschen zwar an, aber letztendlich sind sie sich selber der beste Lehrer. Im modernen Yoga-Bereich gibt es aktuell den Trend, dass Yoga-Lehrer zu einer Art Lebensberater werden, ohne dass sie davon eine Ahnung haben. Das verwirrt die Leute mehr, als das es ihnen hilft, führt sie innerlich von sich selber weg und endet in einer Art Verehrung des Lehrers. Mein Ziel ist es, jedem wieder seine Kraft zurückzu- geben und daran zu erinnern, dass alles, was wir brauchen, sich in jedem selber be- findet. Den ersten Zugang finden wir durch Aufmerksamkeitsübungen. Leider sind wir nicht in NYC.Wie können wir Deine Yoga Idee hier lernen und um- setzen? Mein neues Buch „Yoga Cures“ erscheint im April 2012. Wahrscheinlich bei Random House, wir suchen noch einen guten deut- schen Übersetzer. Also, falls jemand inter- I n t e r v i e w m i t T a r a S t i l e s In ihren New Yorker Studio “Strala Yoga” kann man Tara häufiger antref- fen, wobei sie auch sehr viel Yoga-Stun- den auf der ganzen Welt gibt. Tara in ihrem ersten Leben als Fotomodel