Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2011

| 5DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen Darren Aronofskys Ballettdrama "Black Swan" bliebe ein geradma- schiger Strumpfhosenthriller, wäre da nicht Natalie Portman. Sie tanzt sich in der Hauptrolle zum Wahnsinn. Und schließlich zum Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”. Ein neuer Ballettschuh ist hart und ungnädig. Reißend, brechend, mit Nadel und Schere muss man ihm zu Leibe rücken, damit er sich dem Tänzer fügt. Er knirscht und ächzt unter der Schwerkraft. Der Schuh wie auch der Tänzer. Fußgelenke knacken, Zehennägel split- tern, Haut und Nerven hängen in Fetzen. In seinem Psychodrama “Black Swan” hebt Darren Aronofsky den Vorhang zur Welt des Spitzentanzes. Wie schon im preisgekrönten “The Wrestler” inspiziert er einen Extremsport, der über jeglichen Schmerz hinweglächelt, um dem Publikum ein perfektes Schauspiel zu bieten. So ist das Balletttheater eine treffliche Bühne für Aronof- skys Erkundungen der Psyche: Wie treibt der Mensch seinen Kör- per zum Äußersten und in welche Abgründe muss er dabei blicken? Und ab 10. Juni 11 erscheint “Black Swan” auf DVD www.blackswan-derfilm.de Es gibt einen Punkt in jeder Tanz- und Partynacht, da helfen keine Gelpolster, keine Blasenpflaster und kein hinsetzen mehr. Die Bal- len brennen wie lodernde Flammen, die Waden verkrampfen sich und alle Gelenke vom Bauchnabel abwärts schmerzen - würdevol- les Laufen ohne schmerzverzerrtes Gesicht ist nicht mehr möglich. Wer seine Schuhe jetzt nicht ausziehen mag, muss nach Hause gehen. Eine Münchner Studentin adaptiert nun eine amerikanische Idee und brachte in Deutschland die "Ballerina to go" auf den Markt. In angesagten Nachtlokalen bietet sie in Automaten Ballettschläpp- chen in vier verschiedenen Farben für jeweils sieben bis neun Euro an. Die bequemen Schuhe wirken durch ihr glänzendes Material auch ohne Absatz elegant und dürften dank praktischer Doppel- größen von 34/36 bis 42/43 den meisten Damen passen. Die Ballerinas für unterwegs spuckt der Auto- mat in Stoffbeuteln verpackt aus, darin lassen sich die unbequemen Schuhe nach Hause tra- gen, aber auch die Balle- rinas lassen sich darin wieder für zukünftige Par- tynächte eintüten und selbst in der kleinsten Ecke verstauen. Die Ballerina-Automaten gibt es bis jetzt in Mün- chen, Frankfurt, Essen und Bad Neustad). Wei- tere Großstädte sollen folgen. www.ballerina-to- go.de D D F r i s c h g e m i x t Oscarauf DVD Keep on rolling “Ballerinas” direkt aus dem Automaten