Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DANCE STARS Magazin | 01.2011

| 21DanceStars | Das Tanzmagazin aus Bremen D i e H ö h e n u n d T i e f e n d e r S a i s o n 2 0 1 0 / 2 0 1 1 eim Einsteigen in die Ma- schine herrscht ein wenig Ge- dränge. 20 Tänzer können es nicht erwarten in den Flieger Richtung Sonne zu steigen. Der erste Mannschaftsurlaub in der Vereinsgeschichte steht dem A-Team des GGC bevor. Zum Abschluss einer er- folgreichen Saison geht es für die Mann- schaft von Roberto Albanese in die Türkei. 2 Shows, Training und Strandurlaub stehen auf dem Programm. Doch DANCE STARS schaut kurz zurück auf eine Saison, an die sich jeder erinnern wird. August 2010 Deutschlands beste Formationstänzer sit- zen zusammen und lauschen gespannt den Klängen ihrer neuen Formationsmusik. Erst im Sommer kommt das A-Team von Ro- berto Albanese zusammen, um zu erfahren, was das neue Thema vom Grün Gold Club Bremen sein wird. Die Identifikation mit den Melodien von Phil Collins fällt niemandem schwer, alle sind begeistert und freuen sich endlich mit Musik trainieren zu dürfen. Der Trainingsstartschuss ist nämlich schon frü- her gefallen. Bereits seit Juni trainieren die 20 A-Tänzer mit viel Fleiß und Präzision – jedoch ohne Musik. Lediglich die Zahlen aus Trainers Mund dirigieren die Mann- schaft durch sechs Minuten Höchstleistung. Ab heute hat das ein Ende, die Mannschaft ist motiviert, alle wollen Gas geben. Jeder der Tänzer versucht seine beste Leistung abzurufen und sich optimal auf die Mei- sterschaften vorzubereiten. Oktober 2010 Die Generalprobe steht an. Die triste Trai- ningshalle im Bremer Stadtteil Huchting platzt aus allen Nähten. Es scheint, als wolle halb Norddeutschland die Premiere der neuen Choreografie sehen. Die Mannschaft wirkt unruhig, manche sind nervös. Vor Freunden und Verwandten zu bestehen, ist für viele eine größere Herausforderung als das Finale einer wichtigen Meisterschaft. Doch die Feuertaufe klappt. Trainer und Pu- blikum sind zufrieden. Hier und da ein Wackler, einige Sachen müssen nachtrai- niert werden – Bis Moskau sind noch zwei Wochen Zeit. Weltmeisterschaft 2010 Ende Oktober steigt die Bremer Delegation in den Flieger nach Moskau. Mit im Gepäck eine neue Choreografie, eine neue Musik, neues Outfit und ein paar Tänzer, die noch nie eine Meisterschaft im A-Team getanzt haben. Am Ende eines langen Wochenen- des sind drei von sieben möglichen Einsen die Ernte. Es reicht nicht ganz. Den Welt- meistertitel lassen sich die Russen vor hei- mischem Publikum nicht nehmen. Doch das Trainergespann hakt die Niederlage zügig ab. Albanese: „Selten konnte ich eine Nie- derlage so schnell verkraften wie diese. Im gewohnten Turnierplan findet die WM immer nach der Deutschen Meisterschaft statt. Somit hat man Zeit sich national die Hörner abzustoßen. Dies war in diesem Jahr nicht der Fall – Die Deutsche Meister- schaft in zwei Wochen werden wir dominie- ren!“ – Der Trainer sollte Recht behalten. November 2010 Die deutschen Titelkämpfe in Bamberg ste- hen bevor. Die Moskauer-Mannschaft wird um zwei Positionen verändert. Marco Wel- zel bringt nicht die gewohnte Leistung und wird ersetzt. Zu diesem Zeitpunkt ahnt auch er nicht, was mit ihm los ist. Das A-Team von Roberto Albanese liefert in Bamberg ein Meisterstück ab. Fehlerfrei tanzt die Mannschaft über drei Runden hinweg und gewinnt deutlich mit neun ersten Plätzen die Goldmedaille. Dezember 2010 Es ist der erste Trainingstag nach einer kur- zen Pause als das A-Team erfährt, was genau mit Marco los ist. „Marco hat vorge- stern seinen Afrika-Urlaub abgebrochen. Er hat Blutkrebs.“ Die Nachricht ist für alle ein Schock. Es wird versucht sich gegen- seitig zu erklären was das genau ist und was das nun für Marco bedeutet. Besuchs- zeiten werden abgesprochen, Hilfsaktionen geplant. Januar 2011 Die Nachricht von Marcos Leukämie-Er- krankung dominiert nun die gesamte Sai- son. Alle wollen irgendwie helfen und versuchen sich auf ihre Weise erkenntlich zu zeigen. Beim Auftaktturnier zur 1. Bun- desliga lässt sich nur erahnen welch Reak- tionen die Bremer Organisation „Dance against Leukämie“ hervorruft. Marcos eng- ste Freunde tun sich zusammen und stellen ein einzigartiges Projekt auf die Beine. Ty- pisierungsaktionen, Spendensammlung, Firmenhilfe. Eine Welle der Anteilnahme er- fährt der deutschen Tanzsport. Das A-Team gewinnt deutlich die ersten beiden Bun- desliga-Turniere, doch das wird fast zur Nebensache. Februar 2011 Die Bundesliga steht im Zeichen der Hilfs- bereitschaft für Marco zu kämpfen. Auf jedem noch so kleinen Landesliga-Turnier wird für die Hilfsaktion geworben und Geld gesammelt. Doch Marco selbst kämpft den größten Kampf. Chemotherapie, Bluttransfu- sionen, Monate im Krankenhaus. Er selbst erfährt von Freunden von der Hilfsbereit- schaft des Deutschen Tanzsports. Seine Teamkollegen geben Vollgas, dominieren jedes Ligaturnier. März 2011 In Bremens größter Veranstaltungshalle fin- det die Finale Typisierungsaktion unter dem Motto „Dance against Leukämie“ statt. Mar- cos Therapien schlagen an, die Chancen auf Heilung stehen gut! Weit über tausend Men- schen werden neu in die Knochenspender- datei aufgenommen und registriert. Das A-Team beendet die Bundesliga mit allen Einsen, die die Wertungsrichter zu verge- ben haben. Nächstes großes Ziel: Die Deut- schen Meisterschaften im eigenen Haus. Auch Marco freut sich auf ein einzigartiges Turnier doch bis dahin sind noch sechs Mo- nate Zeit. Ausblick > November 2011 Harte Monate liegen hinter dem A Team. Das neue Thema wird bei der DM Formatio- nen Premiere feiern und das auch noch vor heimischem Publikum. Mit dieser Musik haben sie sich Großes vorgenommen. Hart haben sie immer und immer wieder mit und ohne Musik durchgetanzt. Mehrere schweiß- treibende Trainingslager stecken der Mann- schaft in den Knochen. Doch heute am 12.11. gilt es. Heute gibt es nur ein Ziel - Deutscher Meister!!! www.ggcbremen.de Genesis 2010/11 Höhen und Tiefen einer erfolgreichen Saison B 10 x 2 Karten für die DM am 12.11.11. Schrei- ben Sie uns bitte eine eMail bis zum 15.07.11 an: gewinnen@dancestars- magazin.de GEWINNEN!